Warum schnelles Internet immer wichtiger wird

Ohne schnelles Internet geht heute eigentlich gar nichts mehr. Doch um die Vorteile der Digitalisierung zu nutzen, müssen entsprechende Voraussetzungen vorhanden sein. Heute stehen verschiedene Übertragungsgeschwindigkeiten für Daten zur Auswahl: DSL mit 16 MBit/s, VDSL mit 100 oder sogar 250 MBit/s oder die ultraschnelle Glasfaseranbindung mit bis zu 1 GBit/s.

Im Business: je schneller, umso besser

Die Frage, welcher Anschluss der richtige ist, lässt sich im gewerblichen Bereich leicht beantworten: je schneller, desto besser. Die Bedeutung von Daten und damit der Datenübertragung wächst in jeder Branche rasant. Warum? Erstens: Daten werden zunehmend in einer Cloud gespeichert. Zum einen, weil die Computer nicht mehr über die Speicherkapazitäten verfügen, die die riesigen Datenmengen heute beanspruchen. Zum anderen, weil es eine Frage der Sicherheit ist, Daten nicht an einer Stelle zu lagern. Beim Hoch- oder Herunterladen entscheidet die Übertragungsgeschwindigkeit darüber, ob Sie gelangweilt zusehen müssen, wie Dokumente übertragen werden, oder ob auch große Datenmengen in Sekundenschnelle dort landen, wo sie hingehören. Zweitens: Die Arbeitswelt verändert sich rasant. Immer mehr Arbeitnehmer nutzen regelmäßig das Home-Office. Projekte werden im Co-Working über Abteilungen, Standorte oder Unternehmen hinweg realisiert. Virtueller Treffpunkt ist dann eine Cloud. Hier lagern die Dokumente, auf die alle Zugriff haben. Drittens: In der Industrie entscheidet der richtige Einsatz von Daten schon heute über die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Nicht der Computer steht im Mittelpunkt der Produktionsabläufe, sondern das Internet. Alles ist mit allem weltweit vernetzt: Die Maschine kommuniziert mit der Qualitätssicherung, der selbstständig fahrende Gabelstapler erhält seine Aufträge automatisch aus der Lagerhaltung. Getriebeblöcke werden nicht mehr gepresst, sondern per 3D-Drucker gefertigt. Industrie 4.0, die vierte industrielle Revolution, braucht vor allem eins: schnelles und zuverlässiges Internet.

Privat: in vollen Zügen genießen

Vielleicht denken Sie, dass eine Download-Geschwindigkeit von 300 Mbit/s für Ihr Heim übertrieben ist. Wenn Sie die Onlineangebote in den verschiedenen Bereichen in vollen Zügen genießen wollen, kann das Internet gar nicht genug Power haben. Denn bei der Einrichtung des Internets sollten Sie bedenken, in welch rasantem Tempo die Digitalisierung voranschreitet. Nur als Beispiel: Vor 40 Jahren hatte die Kassette ihren Höhenflug. Heute ist sie aus unserem Leben verschwunden. 1999 war die CD populär. Heute werden kaum noch CDs verkauft. Heute wird gestreamt, also Musik über das Internet gehört. Hier findet man nahezu jeden Song, der jemals produziert wurde. Auch im Bereich Video und TV wird gestreamt, was das Zeug hält. Die Auswahl an Onlineanbietern für Filme, Serien, Nachrichten oder Magazinsendungen ist riesig. Schaut man sich die Entwicklung im Medienbereich in den vergangenen Jahren an, so ist klar: Streaming ist sicher nicht die letzte Erfindung der Musik- beziehungsweise der IT-Industrie.

Gut gerüstet für heute und morgen

Mit einem Glasfaseranschluss sind Sie für die Zukunft auf alle Fälle gut aufgestellt. innogy highspeed hat in den vergangenen Monaten zahlreiche Gemeinden, Unternehmen und Privatleute mit Breitbandanschlüssen ausgerüstet, darunter auch mit modernsten Glasfaserverkabelungen. Schnelles Internet bringt den Unternehmen Wettbewerbsvorteile und den Privatleuten eine höhere Lebensqualität – heute und morgen.

weiterempfehlen

Weitere Artikel

Wie Sie Ihr Heimnetzwerk effektiv schützen

Wer die Annehmlichkeiten schätzt, die das Digitalzeitalter bietet, hat in ...

innogy-Breitbandnetz in Sundern in Betrieb

• Aufbau der Breitband-Infrastruktur nahezu abgeschlossen • innogy ...

Darum ist eine gute Firewall fürs Surfen so wichtig

In diesem Jahr feiert das World Wide Web sein 30-jähriges Jubiläum. Nutzten ...