Spatenstich für die Breitbandversorgung in Bad Driburg

innogy highspeed

• Tiefbauarbeiten starten in Kürze

• Ausbau des schnellen Internets mit bis zu 120 Megabit pro Sekunde

 

Bad Driburg, 7. September 2017

 

In Bad Driburg startet ein neues Internetzeitalter: innogy bringt das schnelle Netz in die Stadt. Die dafür erforderlichen Tiefbauarbeiten starten in Kürze. Durch den Einsatz moderner Technologien werden bald Download-Geschwindigkeiten von bis zu 120 Megabit pro Sekunde möglich sein.

innogy setzt in Zusammenarbeit mit innogy TelNet aktuell eine Vielzahl von Breitband-Projekten in der Region um. Immer mehr bislang unterversorgte Kommunen werden an das Breitbandnetz angeschlossen. So auch in Bad Driburg. Mit der Glasfaserkabelverlegung, der Erschließung der Kabelverzweiger und der Errichtung von Multifunktionsgehäusen mit Konvertern wird die Glasfaser näher an die Häuser gebracht, so dass nur noch die sogenannte „letzte Meile“ mit Kupferkabel angebunden ist.

„Der schnelle Internetanschluss ist heute ein wichtiges Kriterium, wenn es um die Ansiedlung eines Unternehmens oder den Kauf einer Privatimmobilie geht. Durch das neue Netz wird ein Standortvorteil geschaffen, der allen zu Gute kommt: Nicht nur Familien, sondern auch Selbständige und Unternehmen profitieren vom Breitband-Engagement der innogy“, erklärt innogy-Kommunalbetreuer Josef Ontrup.

Zunächst muss jetzt die Infrastruktur geschaffen werden. Dafür werden insgesamt rund 15 Kilometer Leerrohre in die Erde gelegt, die anschließend die Glasfaserkabel aufnehmen werden. Dazu kommen 28 Multifunktionsgehäuse, die sich in unmittelbarer Nähe zu den Kabelverzweigern (KVz) befinden. Die Baumaßnahme wird durch die Westnetz GmbH, Verteilnetzbetreiber der innogy SE, geplant, koordiniert und überwacht. Ausführendes Unternehmen für den ersten Bauabschnitt, der „Auf der Steinbrücke“ beginnt, ist die Firma Waldeier aus Warburg. Beide Unternehmen bitten für Unannehmlichkeiten während der Bauarbeiten um Verständnis.

Als Anbieter für schnelle Internetdienste und Telefonie wird auf dem neuen Netz innogy mit ihrer Produktpalette innogy Highspeed auftreten. Hier haben die Bürger die Wahl zwischen Tarifangeboten mit hohen Geschwindigkeiten mit bis zu 120 Megabit pro Sekunde. innogy-Strom- und Gaskunden profitieren von einem Preisnachlass. Die Verfügbarkeit kann jeder bereits jetzt unter https://www.innogy-highspeed.com/ prüfen.

Bildunterschrift: Zum symbolischen Spatenstich für die Breitbandversorgung in Bad Driburg trafen sich v.l. Simon Prasse (Westnetz), Nina Hilgen (innogy), Bürgermeister Burkhard Deppe, Thomas Waldeier, Matthias Goeken (MdL), Franz-Josef Koch, Horst Verhoeven, Sebastian Worm (alle Stadt Bad Driburg), Antonius Oeynhausen (CDU), Martin Kölczer (Stadt Bad Driburg), Josef Ontrup (innogy), Christian Berger und Olaf Walter (Westnetz)

weiterempfehlen

Weitere Artikel

Digitales Vergessen

Digitales Vergessen – Daten retten und vernichten

Wenn heute von digitalem Vergessen die Rede ist, geht es eigentlich um zwei ...

Das Warten in Dedenbach hat ein Ende – schnelles Internet in Betrieb

•Aufbau der Breitband-Infrastruktur abgeschlossen •innogy Highspeed bietet ...

innogy highspeed Oberzissen

innogy bringt schnelles Internet nach Oberzissen

• Aufbau der Breitband-Infrastruktur abgeschlossen •innogy Highspeed bietet ...