Schnelles Internet im Konzer Rathaus

12. Juni 2020

Konz. (red) Ab sofort ist eine Glasfaser-Anbindung im Konzer Rathaus verfügbar. Angesichts der Corona-Krise wird das schnelle Internet für die Verbandsgemeindeverwaltungen zunehmend unverzichtbar. Daher hat das Energieunternehmen innogy parallel zum Ausbau des Glasfasernetzes in der Stadt Konz die Anbindung der Verwaltung an die schnelle Datenautobahn vorangetrieben.

Die Mitarbeiter der Verbandsgemeinde verfügen ab sofort über Hochleistungsanschlüsse an das Internet, die Verbindungen bis in den Gigabit-Bereich ermöglichen.

Zur symbolischen Inbetriebnahme des schnellen Internets für die Rathausmitarbeiter kamen Joachim Weber, Bürgermeister der Stadt und Verbandsgemeinde Konz, der hauptamtliche Beigeordnete Guido Wacht sowie Marco Felten von innogy zusammen.

„Durch Corona haben sich die Rahmenbedingungen rasant geändert: auch die Dienstleistungen der Verwaltungen müssen online angeboten werden. Wichtig ist und bleibt aber, dass zunehmende Digitalisierung dem Gemeinwohl dient“, erklärte Bürgermeister Weber und stellte fest: „Durch den Ausbau des Netzes ist das Konzer Rathaus mit Blick auf die wachsenden Internet-Anforderungen für die kommenden Jahre sehr gut aufgestellt.“

weiterempfehlen

Weitere Artikel

Schnelles Internet jetzt auch in Fürstenau und der Samtgemeinde Neuenkirchen

31. Juli 2020 Osnabrück. Mit dem Ausbau des Breitbandnetzes bringt der ...

Digital Detox – das steckt hinter der digitalen Entgiftung

So schön Internet, Smartphone und Co auch sind – die digitale Welt sollte ...

Straßenabschnitten wegen Bauarbeiten gesperrt

20. Juli 2020 Westnetz verlegt Glasfaser für schnelles Internet in Mayen. ...