In Büren werden Glasfaseranschlüsse verlegt

innogy Glasfaserausbau in Büren

Büren, 20. Juli 2019

Voraussetzung: 40 Prozent der Haushalte müssen einen Vorvertrag abschließen.

Büren. Die Gesellschaft innogy TelNet verlegt in Büren kostenlose Glasfaseranschlüsse bis in die Häuser. Voraussetzung ist, dass 40 Prozent aller Haushalte bis zum 16. Oktober einen Vorvertrag über Internetprodukte von innogy highspeed abschließen. Interessierte Personen und Bürger erhalten Informationen bei Bürgerveranstaltungen.

„Nun sind wir gefragt. Die Unterstützung der Bürener ist wichtig, damit wir gemeinsam den Glasfaserausbau ermöglichen können“, so Bürgermeister Burkhard Schwuchow. Die Vorvermarktung erstreckt sich pro Ausbaugebiet über zehn Wochen. Los geht es in den Ortsteilen Wewelsburg, Ahden und Brenken.

Beginn ab 7. August

Die Vermarktung beginnt mit der Informationsveranstaltung am Mittwoch, 7. August, und endet am 16. Oktober. Entsprechende Einladungen gehen in Kürze raus. Der Bürgermeister begrüßt Ansprechpartner von innogy, die vor Ort sind, um Fragen zu beantworten. Im Zuge des geplanten FTTB-Ausbaus durch den Essener Telekommunikationsanbieter erhalten die aktuell unterversorgten Haushalte hochleistungsfähige Anschlüsse mit bis zu 300 Mbit/s.

weiterempfehlen

Weitere Artikel

Wie die Digitalisierung unsere Arbeitswelt verändert

Wie die Digitalisierung unsere Arbeitswelt verändert

39 Prozent der Unternehmen in Deutschland geben ihren Mitarbeitern nach ...

Verliebt im Netz – Tipps bei der Partnersuche in Online-Singlebörsen

Verliebt im Netz – Tipps bei der Partnersuche in Online-Singlebörsen

Immer mehr Singles suchen ihre große Liebe im Netz. Dabei melden sie sich ...

Die beliebtesten Online-Spiele

Die beliebtesten Online-Spiele

Ob Abenteuer-, Geschicklichkeits- oder Rollenspiele – im Internet gibt es ...