Breitbandausbau: 170 Kilometer neue Glasfaser im Landkreis Vulkaneifel

Breitbandausbau in der Vulkaneifel

• Schnelles Internet bis Sommer 2019 für rund 3.000 Haushalte

• Symbolischer Spatenstich in Meisburg

 

Meisburg, 2. Mai 2018

 

innogy baut das Breitbandnetz in der Vulkaneifel flächendeckend aus. Beim kreisweiten Vergabeverfahren hat innogy den Zuschlag erhalten. Voraussichtlich bis Mitte 2019 werden rund 170 Kilometer Glasfaser gelegt und etwa 3.000 Adressen von Industrie, Gewerbe und Haushalten sowie 26 Schulen im Kreis mit schnellem Internet versorgt. Der sogenannte NGA-Breitbandausbau umfasst die Erschließung von insgesamt 65 ganz oder teilweise unterversorgten Gemeinden. Innerhalb des Ausbaugebietes erhalten alle Anschlüsse Bandbreiten von mindestens 50 Megabit pro Sekunde. Für die Gewerbegebiete und Schulen im Ausbaugebiet ist eine Anbindung mit 1.000 Megabit pro Sekunde vorgesehen.

Darüber hinaus werden mit dem Projekt Grundlagen für zukünftig noch höhere Bandbreiten geschaffen. So sind bereits jetzt für rund 29 Prozent der Haushalte und 88 Gewerbestandorten Glasfaseranbindun-gen direkt ins Haus (FTTH) vorgesehen. Damit stehen dort Bandbreiten von bis zu 300 Megabit im Privatbereich und 1.000 Megabit im Gewerbebereich zur Verfügung.

Insgesamt 14 Millionen Euro werden bis Mitte 2019 in den Breitbandausbau im Landkreis Vulkaneifel investiert. Der Ausbau erfolgt mit Hilfe von regionalen Tiefbauunternehmen. Den Breitbandausbau des Netzbetreibers innogy TelNet GmbH unterstützt der Landkreis Vulkaneifel durch eine Investitionshilfe, an der sich der Bund mit 5,2 Millionen Euro und das Land Rheinland-Pfalz mit 2,6 Millionen Euro beteiligen. Den Eigenanteil von 900.000 Euro stemmen der Landkreis, die Gemeinden und die Verbandsgemeinden gemeinsam.

“Mit der modernen Informationsgesellschaft wird breitbandiges Internet immer wichtiger“, sagt Kommunalbetreuer Michael Dötsch, Leiter der Region Rauschermühle bei innogy. “Es freut mich, dass wir bei diesem geförderten Projekt partnerschaftlich mit dem Landkreis Vulkaneifel zusammenarbeiten und beim Bau und Betrieb des Breitbandnetzes unterstützen können.“

Als Anbieter für schnelle Internetdienste und Telefonie wird auf dem neuen Netz innogy mit ihrer Produktpalette innogy Highspeed auftreten. Hier haben die Bürger die Wahl zwischen Tarifangeboten mit Geschwindigkeiten mit bis zu 120 Megabit pro Sekunde bzw. 300 Megabit pro Sekunde bei Gewerbe mit einem Glasfaseranschluss direkt ins Gebäude. innogy Strom- und Gaskunden profitieren von einem Preisnachlass.

weiterempfehlen

Weitere Artikel

Bürgerveranstaltung Oberhausen

Oberhausen surft mit Highspeed im Internet

• Bürgerinformationsveranstaltung gut besucht • Highspeed-Internet mit 120 ...

Bürgerinfo Hahnenbach

Hahnenbach wird Highspeed Internet Gemeinde

• Bürgerinformationsveranstaltung gut besucht • Highspeed-Internet mit 120 ...

Breitbandausbau Birresborn

Breitbandnetz in Birresborn in Betrieb

Birresborn, 16. Mai 2018   Die Kylltalgemeinde Birresborn verfügt seit ...